Movies

Film: “Begin again”

Über den Tag:

Es gibt so Leute im Leben, die deinen Alltag einfach bunter machen. Ich war seit langer Zeit mal wieder zu Gast in der – wie ich die Wohnung in einem der abgewracktesten Stadtteile nenne – “Villa Kunterbunt”, das Zuhause von zwei lieben Menschen, die mich immer wieder mit ihrer Spontanität, pragmatischen Art und Liebe zum Leben zum Lachen verführen.

Ich kenne die beiden schon seit gut 7 Jahren und wir sehen uns leider viel zu selten obwohl wir in derselben Stadt wohnen. Aber man kennt das ja, Brotjob, Freizeitstress (welch ein Unwort) und Life-Management halten einen davon ab, sich einfach so mal zu sehen. Daher verabredeten wir uns schon vor gut einem Monat für den gestrigen Tag und beschlossen, zu grillen.

Wo und wie, darauf möchte ich nicht näher eingehen, aber folgende Stichworte können die Atmosphäre vielleicht ganz gut einfangen:

Dunkle Wolken. Bröckelnde Wände. Tomatenpflanzen. Self-made-Sitzbänke. Wespenschwadronen. Hohes Gras. Gelächter.

Während zwei von Vieren damit beschäftigt waren ihre gesamten PS3 Titel zur angeregten Diskussion zu stellen und sich über ihre neuen/alten Favoriten auszutauschen, versuchten andere das Feuer in Gang zu bekommen. Einen Blitzschlag und schwarzen Monolithen später gelang das auch endlich. Als wir einpackten fing es dann auch schon an zu regnen und wir verzogen uns in die Wohnung.

Es wurde über diverse Must-See Filme und Spiele gesprochen (The Secret World, Mad Max: Fury Road, Life is Strange, Crimson Peak) und sofort einstimmig beschlossen, den Film “Begin again” (Auf “Deutsch”: “Can a song save your life?”) anzuschauen.

Zum Film:

Normalerweise würde man den Film jetzt zusammenfassen, das kann aber jeder Wikipedia oder IMDB-Artikel zu dem Film, daher lasse ich das an der Stelle und sage einfach mal meinen Eindruck.

Wir alle mochten den Film. Er war locker, lustig, leicht melancholisch, irgendwie sehr “slice-of-live”-ig (lebensnah) und das gefiel mir. Die Darsteller haben alle einen sehr guten Job gemacht, insbesondere die Hauptdarsteller. Die Story ist leider etwas vorhersehbar, aber liebevoll und mit netten Details geschmückt, sodass man sich einfach an der Entfaltung freuen kann und keinen großen Twist erwarten muss.

Mir gefielen auch die Einstellungen, die Farben und das Lebensgefühl die der Film vermittelt. Am Anfang braucht der Film etwas mehr Zeit, aber das fand ich okay. Es ist ein sanfter Film mit ein paar quirligen Nuancen, eine sehr angenehme und sympathische Mischung.

Ich bin eigentlich Romantic-Comedy-Hasser und glücklicherweise spielt das nur gaaaaaaaaaanz am Rand eine Rolle bei dem Film. Es geht hier um Lebensfreude, Tatendrang und Selbstbewusstsein.

Trailer: Begin again

Homepage: http://beginagainfilm.com/#/home

IMDB Score: 7.5

Orc Score: 7

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s